Hotel EingangGenießen Sie Ihre schönsten Tage des Jahres im ruhigen und familiären Ambiente mitten in der Altstadt von Köflach.

Das Gebäude, das wir in sorgfältiger Restaurierungsarbeit zu einem modernen, doch gediegenen und familiär gehaltenen Frühstückshotel umgestaltet haben, gehört zu einem der älteren Häuser der Stadt.

Nur wenige Schritte von der Fußgängerzone mit ihrem außergewöhnlichen architektonischen Mix aus Modernem und Altem entfernt, verwöhnen wir Sie mit herzlich-weststeirischer Gastlichkeit.

Fühlen Sie sich in unserem Frühstückshotel wie “zu Hause”. Unsere liebevoll eingerichteten Einzel-, Doppel- und Familienzimmer bieten Platz für insgesamt 32 Gäste.

 

Geschichte des (Lederer-) Hauses

zeichnung-alt-600x4141719 wurde das Gebäude als Wohnhaus mit Nebengebäuden vom Lederermeister Christian Grätzer errichtet. Die Lederer übten hier bis 1842 ihr Gewerbe aus.

Zwischen 1883 und 1886 ließ der Wirt und Fleischhauer Josef Beutz (Bèvc) aus Krain das Haus von Baumeister Valentin de Simoni zur Gastwirtschaft und Fleischhauerei (Metzgerei) umbauen. Waschküche, Fleischselche (Räucherei) und Eiskeller kamen bis 1909 dazu.

1912 übernahm Josef Kodousek die Fleischhauerei.

1937 kaufte die Familie Jammernegg den Betrieb und modernisierte diesen. Nach mehreren unterschiedlichen Nutzungsphasen (u.a. als Discothek) wurde das Haus 2004/2005 umfangreich renoviert und zur Hotelpension umgebaut.

 

Panorama Innenansicht